Die Mehrzweckanlage Festplatz

In Karlsruhe soll es ja, im Vergleich zu anderen Städten, sehr viele Schutzräume für den Verteidigungsfall geben. Auf einer Seite der Stadt Karlsruhe findet man folgende Zahlen:

Im öffentlichen Schutzraumbau nimmt Karlsruhe bei einem bundesweiten Vergleich unter Großstädten eine führende Position ein. 33 Mehrzweckanlagen, 2 Schutzräume mittlerer Größe und 6 nutzbargemachte Zivilschutzbunker bieten 60480 Schutzplätze für die Bevölkerung. Dies entspricht einer Schutzplatzquote von 22,5%.

Na, da bin ich ja beruhigt. Im Notfall müßte ich mich also mit drei bis vier anderen Leuten darum streiten, einen Platz im Bunker zu bekommen. Um schon mal ein bißchen in Stimmung zu kommen, wie man sich im Bunker so fühlt, habe ich heute mal die Mehrzweckanlage Festplatz besucht, also eine zum Bunker umbaubare Tiefgarage. Sie besteht eigentlich aus zwei unabhängigen Anlagen, die im Krisenfall einigen Tausend Menschen Platz bieten soll.

Tja, dann muß ich nur noch die anderen 32 Mehrzweckanlagen finden und fotografieren. Momentan fallen mir nur drei weitere ein (Hauptbahnhof, Renaissance-Hotel, Informatik-Gebäude), aber eine kleine Erkundungtour mit dem Fahrrad wird schon etwas ergeben.

Eine Antwort auf &‌#8222;Die Mehrzweckanlage Festplatz&‌#8220;

  1. Zu diesem Thema, sozusagen als Einstimmung, empfehle ich Gudrun Pausewangs “Die letzten Kinder von Schewenborn”, was ich gerade gelesen habe.
    🙂

Kommentare sind geschlossen.