Einmal Auvergne und zurück

In der letzten Augustwoche war ich mit dem KammerChor Saarbrücken in der Auvergne unterwegs. Das war für mich auch der erste längere Frankreich-Urlaub überhaupt — bisher war ich immer nur ein paar Tage in der Mosbacher Partnerstadt Château-Thierry gewesen, das allerdings schon drei mal. Unsere Fahrt führte uns über die Zwischenstopps Beaune und Tournus nach Le Puy-en-Velay. Für eine Stadt mit nur 20.000 Einwohnern (kleiner als Mosbach…) hat diese Stadt einige eindrucksvolle Denkmäler und einen tollen städtischen Flair zu bieten.

Nach unseren Konzert beim Musikfestival in La Chaise-Dieu hatte ich noch Gelegenheit, mit zwei Sangeskollegen die Umgebung von Le Puy zu erkunden, was uns bis auf 1.600m Höhe führte. Auch ein historisches Eisenbahnviadukt (das allerdings nie von einer Eisenbahn befahren wurde) haben wir zufällig entdeckt, bevor es am Sonntag noch mit einem Umweg über den großen Belchen zurück nach Deutschland ging.


Einen Kommentar schreiben