Archiv für die Kategorie ‘Mosbach’

Warum die RNZ ein Käseblatt ist

Auch als Karlsruher lese ich die Rhein-Neckar-Zeitung täglich als e-Paper, um auf dem laufenden zu bleiben, was in meiner Heimatstadt Mosbach so passiert. Dafür erfüllt die Zeitung auch ihren Zweck, und der Lokalteil ist so, wie Lokalteile einer solchen Zeitung eben sind – journalistische Meisterleistungen entdeckt man dort seltener. Für eine Großstadt wie Heidelberg ist […]


Schutzräume in Mosbach: Nr. 2

Ganz zufällig lief ich am Samstag an der Hauptpost in Mosbach vorbei und dachte mir: Wenn eigentlich ein Gebäude in Mosbach noch einen Schutzraum haben könnte, dann doch die Post. Und siehe da: Bingo.
Nun sind es mit dem Schutzraum am Neckarelzer Bahnhof schon zwei Stück, die ich in Mosbach entdeckt habe. Öffentlich ist davon freilich […]


Schutzraum am Bahnhof Neckarelz

Da findet man Bunker in Mannheim, Karlsruhe, Helsinki… recherchiert über Ausweichsitze irgendwo im Saarland… und dann bemerkt man irgendwann, daß sich an dem Bahnhof, an dem man sicher schon hunderte Male ein-, aus- und umgestiegen ist, nämlich Neckarelz, auch ein Schutzraum befindet. Und zwar kein kleiner! Leider habe ich mich noch nicht bemüht, den Bunker […]


Rund um den Finkenhof

Am Sonntag war ich mit meinem Bruder Martin wandern. Von Mosbach ging es über Obrigheim zum Finkenhof, nach Hochhausen und Neckarzimmern. Dabei haben wir nicht nur ein Pyramiden-Mausoleum à la Karlsruhe entdeckt, sondern auch die Notburga-Höhle besucht und als besonderes Highlight noch an der Neckarzimmerner Schleuse ganz unverhofft einen alten Bunker gefunden. Aber seht selbst.


In der Margaretenschlucht

Nachdem ich schon des öfteren im Schwarzwald und im Pfälzer Wald Wandern war, stand mal wieder eine Wanderung mit meinem Bruder in der Umgebung von Mosbach an. Dort gibt es ja die Margaretenschlucht bei Neckargerach, die etwas versteckt liegt und auch in meiner Wanderkarte nicht als touristisches Highlight verzeichnet ist. Dabei gilt sie mit 110m […]