Rätselhafter Hamberg

Seit langem frage ich mich, wie wohl dieser mysteriöse Ort am Mosbacher Hamberg entstanden ist:

(Diese Fotos sind vom Herbst 2008, es sieht aber heute eigentlich genauso aus).

Bei Spaziergängen am Hamberg bin ich dort schon öfter vorbeigekommen und habe mich immer sehr gewundert, was wohl der Zweck dieser »Bühne« ist. Zusammen mit den zwei Eichen sieht es irgendwie »kultisch« aus, wie eine Art Thingstätte, nur in klein. Man findet jedoch keinerlei Inschriften oder sonstiges, was auf die Entstehung hindeuten würde. Ein möglicher Zusammenhang könnte zu dem 1905 errichteten Bismarckturm bestehen, der sich ziemlich genau nördlich von dem Ort auf dem Hamberg befindet.

Noch komischer wird es, wenn man hinter dem Bühnen-Ensemble weiter den Berg hinaufgeht: Dort befindet sich eine aufgeschüttete vollkommen ebene Fläche mit angepflanzten Bäumen und vereinzelten Felsbrocken zur Dekoration. Dahinter geht es in eine Senke, in der sich eine aus Naturstein gemauerte Hütte befindet. Der Zugang zur Fläche ist mit einem dicken Stahlseil gesichert und verschlossen.

Mein erste Spekulation wäre, daß es sich tatsächlich um eine möglicherweise in den 30ern begonnene Thingstätte handeln könnte. Dafür spräche auch die Felsbrocken-Dekoration. Die Aufschüttung dahinter ist möglicherweise Aushub des benachbarten Wohngebietes (Bismarckweg, Freiherr-vom-Stein-Weg). Die Hütte ist wohl ein Lagerschuppen oder ähnliches. Aber das ist alles nur Spekulation – wenn jemand von Euch was genaueres weiß, bitte ich um Kommentare! Unten findet Ihr noch eine Google-Maps-Karte mit der genauen Lage des Ortes.


Größere Kartenansicht


Einen Kommentar schreiben