Stadtmobil-Tarif-Paradoxien

Ich bin jetzt schon über ein Jahr Kunde bei Stadtmobil Karlsruhe und sehr zufrieden damit – ich war ja letztes Jahr sogar mit einem Stadtmobil-Auto im Urlaub. Beim Planen einer längeren Reise mit Chor-Kollegen aus Mannheim ist mir allerdings aufgefallen, daß die einzelnen Stadtmobil-Organisationen sehr unterschiedliche Preise haben:

So habe ich mit dem Tarifrechner für eine Wochenend-Reise mit einem 9-Sitzer-Bus einen Preis von 335€ ausgerechnet. Eine Kollegin aus Mannheim würde bei gleichen Bedingungen bei Stadtmobil Rhein-Neckar über 500€ bezahlen. Damit ist es also tatsächlich billiger, wenn ich in Karlsruhe den Bus miete und damit nach Mannheim fahre, obwohl wir eigentlich gen Süden wollen.

Und nicht nur das: Als Kunde bei Stadtmobil Karlsruhe kann ich im sogenannten Quernutzungstarif auch direkt Fahrzeuge von Stadtmobil Rhein-Neckar buchen, allerdings zu einem etwas teureren Preis als bei Karlsruher Fahrzeugen. Aber selbst dieser Quernutzungstarif ist noch günstiger als das, was Mannheimer Kunden für ihre »eigenen« Autos bezahlen – und das bei identischen Mitgliedsbeiträgen (5€/Monat). Hier mein konkretes Beispiel für einen 9-Sitzer-Bus:

Preis pro km (>100) Preis pro Tag
Karlsruhe Tarif A 0,20€ 33€
Karlsruhe Quernutzung 0,23€ 38€
Rhein-Neckar Classic-Tarif 0,31€ 44€

Es gibt zwar Beispiele, bei denen der Quernutzungstarif geringfügig teurer ist als der Mannheimer, meistens ist es jedoch günstiger. Wer es selbst nachrechnen möchte, kann in der Tabelle auf die Tarifnamen klicken, diese führen dann zur Preistabelle.

Als Konsequenz müßte man eigentlich jedem Mannheimer empfehlen, sich bei Stadtmobil Karlsruhe anzumelden. Das geht, denn man muß nicht im Stadtmobil-Gebiet wohnen, um dort Kunde zu werden. Der größte Gag ist allerdings, daß es in Mannheim anscheinend gar keinen Quernutzungstarif gibt – man kann also als Kunde von Stadtmobil Rhein-Neckar keine Autos in Karlsruhe (und Stuttgart, Frankfurt, Berlin…) mieten, als Kunde von Stadtmobil Karlsruhe aber sehr wohl, und das noch zu einem günstigeren Preis.

[Update]: Es gibt bei Stadtmobil Rhein-Neckar doch die Möglichkeit, bei anderen Car-Sharing-Anbietern zu buchen, und im Unterschied zu Karlsruhe zum gleichen Tarif wie bei den eigenen Fahrzeugen. Da der aber, wie erwähnt, sowieso schon sehr hoch ist, hat man dadurch nicht unbedingt Vorteile.


2 Kommentare

  1. 1. alex

    Kommentar vom 15. Februar 2011 um 15:23

    Wenn ich nur diese $§§*?&%-Stadtmobil-Karte (Edition Rhein-Neckar)wiederfinden würde… Sieht man mal, ist eben doch ein kleines Unternehmen. Kommt schon mal vor.

  2. 2. Tobias Twardon

    Kommentar vom 16. Februar 2012 um 00:30

    Ist bei Cambio Saarbrücken in Kombination mit Stadtmobil Karlsruhe genau das Gleiche.

    Das spare ich auch, wenn ich in Karlsruhe gemeldet bleibe!

Einen Kommentar schreiben