Die Mehrzweckanlage Rüppurrer Straße

Durch einen Artikel im Lostplaces-Forum wurde ich auf diese Mehrzweckanlage aufmerksam, die sich bei mir um die Ecke befindet. Tatsächlich besitzt sie eine Besonderheit, nämlich ein »zugbrückenartiges« Tor am Eingang. Die nächste Besonderheit ist, daß die Anlage sehr gut ausgestattet ist. So gibt es hier, ähnlich wie in der MZA Festplatz, Strahlenschutzsteine für die Türen. Weiterhin sind die elektrischen Einrichtungen schwingend aufgehängt, eine Technik, die man sonst nur aus wichtigen Einrichtungen wie den Regierungsbunkern kennt.

Zuletzt ist an der Anlage besonders, daß sie offensichtlich noch betriebsbereit gehalten wird. Die Tiefgarage gehört zu einem Hotel, und beim Fotografieren traf ich zufällig einen Mitarbeiter. Er erzählte mir, daß einmal jährlich eine Übung stattfindet, bei der die Anlage in Überdruck gesetzt wird. Er meinte, daß die Hotelleitung Ende er 90er über eine Stillegung nachdachte, seit den Anschlägen am 11. September 2001 jedoch die Einrichtungen wieder warten läßt.


1 Kommentar

  1. 1. Klaus

    Kommentar vom 25. August 2010 um 21:38

    Der »Antrieb für das Tor« ist wohl eher eine Umlenkrolle. 😉

Einen Kommentar schreiben